Österreich sei eine Waldnation. Mit vielen Waldstädten und explosiven Bäumen – hat er gesagt. Österreich ist nun natürlich völlig aus dem (Baum-)Häuschen, so liebevoll wurde unser Land noch nie in den internationalen Medien erwähnt. 😜

Lieber Donald,

bitte hilf uns!

Es ist früh morgens. Die Uhrzeit lässt sich nicht genau bestimmen. Im Unterschied zu den großen Zivilisationen dieser Welt, benutzen wir keinen Wecker. Wir orientieren uns an dem Vogelgezwitscher, das unsere Wälder durchfluten, wenn wir unsere Jungen von den Bäumen schütteln. Gemeinsam mit Eicheln, Walnüssen und Tannenzapfen fallen sie auf die nasse, weiche Erde nieder und reiben sich mit den herbstlich bunten Blättern den Schlaf aus den Augen. Es scheint, als schweben ihre kindlichen Träume gemeinsam mit den letzten hartnäckigen Nebelschwaden kniehoch über den fruchtbaren Waldboden, ein Hauch von Wehmut liegt in der Luft. Obgleich sich unser Leben auf der explosiven Basis der Raketenbäume abspielt, hängen wir an unserem pflanzenreichen Dasein. Unsere Waldstädte sind in Gefahr. Die Erde erwärmt sich bei uns immer mehr, vielleicht wurde darüber auf Fox-News berichtet. Die Raketenkäfer vermehren sich zusehends, den biblischen Heuschrecken gleich fallen sie über unseren Lebensraum her.

Wir probieren unsere Kinder so gut wie möglich auf ihre Zukunft in einer waldfreien Welt vorzubereiten. Nach einem ausgiebigen Mahl aus Nüssen, Gräsern und Beeren schicken wir sie auf den Weg. Zum Zwecke der angepassten Kommunikation möchten wir uns von unserem hölzernen Dialekt abwenden, wir bemühen uns so weit wie möglich, mit den fortgeschrittenen Zivilisationen durch Soziale Medien in Kontakt zu treten. In den Baumschulen, die unsere Kleinsten besuchen, wird dieses neue Fach nach Vorbild deines Twitter-Accounts gelehrt. Viele von uns haben mit der logischen Umsetzung zwar noch Probleme, aber alle bemühen sich sehr um weniger Empathie und mehr Fakenews.

Mittlerweile fast täglich, schmieren wir uns den mineralhaltigen Morast aus den Sümpfen unserer Urwälder auf unsere widerstandslose Haut. Leider wurden wir nicht mit einer Hautbeschaffenheit beschenkt, wie du sie besitzt. Wir sind viel zu blass um der zunehmenden Sonneneinstrahlung zu trotzen. Vielleicht verrätst du uns das Geheimnis deines gesunden Teints?

Grundsätzlich verstehen wir uns als pazifistisches Volk. Doch mit dem Wandel unseres Lebensraums verändern auch wir uns. Wir lehren unseren Kindern die Verteidigung von Land und Besitz, schon die Kleinsten dürfen sich eine Waffe bauen. Manchmal treffen sie beim lockeren Hantieren aus Versehen ihre Eltern oder Geschwister. Wie gut, dass es sich bei ihren Waffen nur um Steinschleudern handelt.

Doch allen Bemühungen zum Trotz läuft uns die Zeit davon.

Möchtest du uns nicht helfen? Unsere maroden Bäume vielleicht von innen her stärken? Irgendwie Licht hineinbringen oder Insektenschutzmittel injizieren? Ich frage dich, denn deine Ideen sind und bleiben einzigartig. Vielleicht stellst du unsere Nation unter Naturschutz oder machst statt einem Reservat ein Biodom rundherum, so wie in dem Buch von Stephen King? Mit Eiswürfeln lässt sich dann das örtliche Klima bestimmt abkühlen!

Ich bitte dich um eine schnelle Lösung für unser Problem und freue mich auf deine Antwort, in welch kryptischer Form auch immer,

Grüße von einer Waldfrau!