Reine Nervensache – oder das Ding mit dem „Zuspätkommen“

Während die meisten Menschen, mit denen ich etwas ausmache, noch gemütlich zu Hause sitzen und einen Kaffee trinken, bin ich schon längst am ausgemachten Treffpunkt und warte. Das liegt nur zum kleinen Teil an den notorischen „Zuspätkommern“, vielmehr ist der Grund mein chronisches „Zufrühkommen“. Ich hasse nichts mehr, als abgehetzt zu Terminen zu erscheinen und […]

Weiterlesen Reine Nervensache – oder das Ding mit dem „Zuspätkommen“